Komplementäres Angebot im Palliativzentrum Unna

Die komplementären Anwendungen sind eine ergänzende Form der Therapie und Begleitung. Hierzu zählen verschiedene pflegerische Anwendungen, wie z.B. Rhythmische Einreibungen und Aromapflege, die Homöopathie und ein erweitertes physiotherapeutisches Angebot.

Komplementäre Pflege

Die komplementären pflegerischen Anwendungen erweitern und unterstützen das Grundkonzept unserer Betreuung. Damit wird den Bedürfnissen der Patientinnen und Patienten nach zusätzlichen, sanften Möglichkeiten der Begleitung entsprochen. Die Anwendungen dienen der Linderung der Symptome und haben ihren Platz zum Teil in der täglichen Grundpflege. Als Beispiele sind hier genannt:

Aromapflege

Mit der Anwendung von ätherischen Ölen wird die Betreuung von schwerstkranken und sterbenden Menschen unterstützt. Wir wenden Aromapflege in Form von Aromalampen, Körperölen, Einreibungen, Wickeln und Auflagen an.

Rhythmische Einreibungen nach Wegman/Hauschka

Die Rhythmischen Einreibungen sind eine äußere Anwendung, die über Berührung ein wohltuendes Bild des eigenen Körpers vermitteln. Sie unterstützen den inneren Rhythmus und aktivieren körpereigene Kräfte.

Verlinkung Flyer Rhythmische Einreibungen

Homöopathie

Die Homöopathie eröffnet weitere Möglichkeiten der Symptomkontrolle bei schwer zu lindernden Beschwerden. Die erfahrene Heilpraktikerin und Homöopathin Dagmar Wagner unterstützt und behandelt ehrenamtlich im Palliativzentrum.

 

Physiotherapie

Ein externer Physiotherapeut bietet zusätzlich eine Vielzahl von physiotherapeutischen Maßnahmen wie Klassische Krankengymnastik mit Mobilisation und aktiven und passiven Übungen, Lymphdrainage, manuelle und klassische Massagetherapie. Diese Methoden werden individuell auf die Bedürfnisse der Patienten abgestimmt.